Am Sonnabend, 6. August, wird der Himmel über der Grimmershörnbucht wieder hell erleuchten. Archivfoto: Reese-Winne
Pro-/Contra-Kommentar

Feuerwerk beim Sommerabend am Meer in Cuxhaven: Lichtkunst oder aus der Zeit gefallen?

06.08.2022

CUXHAVEN. Nach zwei Jahren Pause findet der Sommerabend am Meer in diesem Jahr wieder in Cuxhaven statt - auch mit Feuerwerk. Dazu haben zwei CN/NEZ-Redakteure unterschiedliche Meinungen.

Am Sonnabend, 6. August, findet der Sommerabend am Meer in Cuxhaven statt. Am späten Abend wird in diesem Jahr wieder ein Feuerwerk den Himmel über der Grimmershörnbucht hell erleuchten. Aber ist das noch zeitgemäß?

Feuerwerk nicht zeitgemäß: Ein Kommentar von Wiebke Kramp

Immer bin ich ein Riesenfan von Feuerwerk gewesen. Faszinierend und magisch fand ich es, wie der Nachthimmel derart zum Leuchten, Glitzern und Funkeln gebracht wird. Aber der Kopf ist nicht umsonst rund.

Schließlich darf sich auch das Denken verändern. Mittlerweile finde ich Feuerwerke nicht mehr in Zeit passend. Was das Auge erfreut, belastet andererseits die Umwelt. Denn es wird Feinstaub freigesetzt und der plötzlich auftretende Lärm kann Haus- und Wildtiere erschrecken. Übers Jahr gesehen soll die Feinstaubbelastung durch Feuerwerke zwar nicht übermäßig sein und sich laut Deutschem Umweltamt nur um ein Prozent belaufen. Im Sinne des Klimaschutzes in unmittelbarer Nachbarschaft zum Wattenmeer ist jegliche schädliche Pyrotechnik in meinen Augen ein denkbar verkehrtes Zeichen.

Und der Nachthimmel muss ja bei Feierlichkeiten wie dem Sommerabend am Meer keinesfalls schwarz bleiben. Mein Vorschlag: Als umweltgerechtere Alternative sollten Drohnen-Shows ins Auge gefasst werden. So ein Hightech-Himmelsballett aus einer Vielzahl an kleinen Flugrobotern kann starke Bilder in den Nachthimmel malen.

So viel mehr als nur Bumm: Ein Kommentar von Ulrich Rohde

Um es gleich vorweg zu sagen: Ich bin überhaupt kein großer Fan von Feuerwerken. Von mir aus kann man die ganze Silvester-Böllerei abschaffen, verbieten, was auch immer. Die beiden Jahreswechsel unter Corona-Vorzeichen haben ansatzweise einen Eindruck davon verschafft, wie angenehm Silvester verlaufen kann, wenn sich das Getöse in Grenzen hält.

Aber der "Sommerabend am Meer", das ist etwas völlig anderes. Das ist choreografierte Lichtkunst. Meister ihres Fachs sind am Werk, die einen Spannungsbogen von der ersten Rakete bis zum abschließenden Crescendo erzeugen und das Publikum mitreißen. Das ist so viel mehr als nur Bumm, Krach. Und dieses Schauspiel den Menschen zu nehmen um des sehr geringen Effekts für die Umwelt willen, halte ich für übertrieben.

Unter dem Glitzerregen der Raketen versammeln sich tausende Menschen, um mit ihren Ohs und Ahs zu schauen und zu staunen. Feuerwerker praktizieren eine sehr demokratische Kunst, denn sie ist für alle da und nicht elitären Kreisen vorbehalten. Im Sinne dieses friedlichen Gemeinschaftserlebnisses hielte ich es für völlig abwegig, darauf zu verzichten.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell


Lesen Sie auch...
Kommentar

Ärger um Dauercamper in Otterndorf: Redakteurin findet deutliche Worte

von Wiebke Kramp | 11.10.2022

OTTERNDORF. In ihrem Kommentar bewertet unsere Autorin die Sorgen und Befürchtungen der Dauercamper in Otterndorf - und findet deutliche Worte in Richtung Stadt.

Landratswahl Kreis Cuxhaven

Thorsten Krüger wird neuer Landrat im Kreis Cuxhaven - aber mit deutlichem Makel

von Christoph Käfer | 10.10.2022

KREIS CUXHAVEN. Thorsten Krüger wird neuer Landrat des Landkreises Cuxhaven. So weit, so gut - schließlich war er einziger Kandidat. Das Ergebnis sollte aber alle Beteiligten nachdenklich stimmen.

Nicht ganz ernst gemeint

Redakteurin schreibt Brief an Stadt Cuxhaven - und gibt ihre Social-Media-Aktivitäten preis

von Wiebke Kramp | 21.09.2022

CUXHAVEN. Unsere CNV-Redakteurin hat rein vorsorglich einen Brief an die Stadtverwaltung in Cuxhaven verfasst - um sich selbst Ärger mit der Behörde zu ersparen.

Kommentar

Geldstrafe für Mannschaft: Bärendienst für den Fußballkreis Cuxhaven

von Frank Lütt | 30.08.2022

KREIS CUXHAVEN. Der Fußballkreis hat dem FC Basbeck-Osten eine Geldstrafe aufgebrummt. Warum das ein Eigentor war, kommentiert CNV-Sportredakteur Frank Lütt.