Großeinsatz in Hemmoor

Gas-Alarm an der Osteschule Hemmoor: Schüler und Lehrer evakuiert

01.07.2022

HEMMOOR. An der Osteschule Hemmoor hat es einen Gas-Alarm gegeben. Alle Lehrkräfte und die Kinder wurden evakuiert.

Gegen 10.50 Uhr bemerkten der Hausmeister der Osteschule und ein Installateur einer Heizungsfirma einen Gasaustritt im Bereich des Schulkellers. Bei der Suche, woher der Gasgeruch kam, wurde schnell ein Leck in der Gasleitung entdeckt.

Umgehend informierte der Hausmeister alle Lehrkräfte der in der Schule befindlichen Kinder und alarmierte über Notruf die Leitstelle Bremerhaven. Sofort wurden alle Kinder von den Lehrkräften aus der Schule evakuiert.

Währenddessen rückte der Gefahrgutzug, dem die Feuerwehren Warstade, Hechthausen und Klint angehören, mit Gemeindebrandmeister Björn Müller und dessen Stellvertreter Malte Schimmelpfennig an. Ebenso trafen ein Hemmoorer Notarzt, zwei Rettungswagen der DRK-Rettungswache Hemmoor und der DRK-Bereitschaft Hemmoor, der Einsatzleitwagen der DRK-Bereitschaft Land Hadeln sowie die Polizei Hemmoor ein.

Keine Verletzten

Alle Kinder waren vorbildlich evakuiert und in sicherer Entfernung auf dem Schulhof untergebracht. Dort wurden sie vom Notarzt und Rettungsdienst begutachtet. Keine Kinder oder Lehrkräfte kamen zu Schaden.

Sofort wurde der gesamte Bereich der Osteschule gesperrt und eine Wasserversorgung aufgebaut. Die Feuerwehr sperrte die Straße am Schulzentrum komplett ab.

Mit Messgeräten ausgestattet

Unter schwerem Atemschutz ging zunächst ein Trupp der Gefahrgut- und Umweltschutzgruppe Hemmoor mit speziellen Messgeräten ins Gebäude. Hierbei wurde festgestellt, dass sich im Bereich des Kellers eine hohe Gaskonzentration befand.

Da sich das Gas bereits in einem langen Kriechkeller ausgeweitet hatte, machten sich weiter Atemschutztrupps auf den Weg und krochen in den engen Kriechkeller, um die Gaskonzentration auch dort zu messen. Gemeindebrandmeister Björn Müller belüftete mit einem Druckluftbelüfter die Schule. Zudem ließ er die Feuerwehr Cadenberge nachalarmieren, die über einen exgeschützten Druckluftbelüfter mit Akkuantrieb verfügt. Damit wurde die Wehr Cadenberge unter Atemschutz im Bereich des Kellers tätig und belüftete Keller und Kriechkeller im Innenbereich.

Gemisch abgesaugt

Weiter wurde mit einer Luftabsauganlage das Gemisch aus dem Keller und Kriechkeller über einem Kellerschacht abgesaugt. Immer wieder wurde von den Atemschutzträgern die Gaskonzentration gemessen.

Die Lehrkräfte organisierten für die Schülerinnen und Schüler einen Abholdienst mit Bussen oder durch ihre Eltern. Dafür wurden die Kinder an die Bushaltestellen des in der Nähe befindlichen Hemmoorer Gymnasiums gebracht. Nach etwa zwei Stunden waren alle Schüler abgeholt.

Gaskonzentration gesunken

Die Gaskonzentration war nach weiteren Messungen deutlich gesunken und dadurch so gering, dass der Einsatz dann gegen 14 Uhr abgebrochen wurde. Die etwa 50 Einsatzkräfte hatten laut den beiden Gemeindebrandmeistern sehr gute Arbeit geleistet.

Nun begannen die Aufräumarbeiten und die Kräfte rückten nach und nach wieder ab. Die Einsatzstelle wurde an den Hausmeister übergeben.

Das größte Problem werden die vielen Kinder haben: Sie mussten bei der Evakuierung ihre Handys in der Schule zurücklassen und werden nun wohl ein Wochenende ohne ihr Mobiltelefon auskommen müssen.

Von Jürgen Lange

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell



Lesen Sie auch...
Posaunenchor-Treffen

Keine leisen Töne in Bülkau am Sonntag

von Egbert Schröder | 12.08.2022

BÜLKAU. Am Sonntag gibt es ein besonderes musikalisches Angebot in Bülkau: Mehrere Posaunenchöre aus der Region treffen sich.

Denkmalschutz

Was wird aus "Zur Schleuse" in Otterndorf und dem Backsteinkoloss in Neuhaus?

von Wiebke Kramp | 11.08.2022

KREIS CUXHAVEN.  Wird die historische Schifferkneipe "Zur Schleuse" hinterm Elbdeich in Otterndorf aus dem Dornröschenschlaf erwachen? Die Zeichen scheinen auf Grün zu stehen.

Platz für knapp 50 Gebäude

49 neue Baugrundstücke sollen in Hemmoor entstehen

11.08.2022

HEMMOOR. Der symbolische erste Spatenstich ist erfolgt: In Hemmoor haben die Erschließungsarbeiten für ein neues Baugebiet begonnen.

Lesetipp

Tierischer Kinderbuch-Held: Kalle, das Deichhörnchen aus Otterndorf

von Christian Mangels | 10.08.2022

OTTERNDORf/CUXHAVEN. Der Bremer Autor Claus Beese hat sein erstes Kinderbuch geschrieben - über das legendäre Deichhörnchen von Otterndorf.