Gemeinsam neue Projekte anpacken

02.05.2010

CUXHAVEN. Dr. Wolfgang von Geldern ist wieder als Vorstand in der Plambeck Holding AG tätig. Firmeninhaber Norbert Plambeck berief seinen langjährgen Partner im April erneut in den Vorstand.

Bereits in den Jahren 1992 bis 1994 war Dr. von Geldern Aufsichtsratsvorsitzender in der Holding der Firmengruppe von Norbert Plambeck, die dieser 1979 gemeinsam mit seinem inzwischen verstorbenen Vater Otto Plambeck gegründet hatte. Nach Beendigung seiner politischen Karriere wechselte der Nordholzer dann 1994 in den Vorstand der Gesellschaft und war für den Bereich der Projektentwicklung und der Unternehmenskommunikation verantwortlich. "Mit seinen Kontakten und der Fähigkeit, auch komplizierte Zusammenhänge auf den Punkt bringen zu können, hat er erheblich zum Erfolg der Unternehmensgruppe beigetragen", erinnert sich Plambeck im Gespräch mit den CN.

1998 brachten von Geldern und Norbert Plambeck die Plambeck Neue Energien AG an die Börse, welche bis dahin eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Plambeck Holding AG gewesen war. Als Vorstandsvorsitzender der "PNE" entwickelte er das börsennotierte Unternehmen erfolgreich zu einem führenden Unternehmen der Branche. Insbesondere im Bereich der Offshoreprojekte konnte sich "PNE" durch das Engagement von Gelderns hervorragend positionieren. Auch schwierige Jahre der börsennotierten Gesellschaft meisterte er als Vorstandsvorsitzender und schied nach erfolgreicher Restrukturierung des Unternehmens im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat aus.

Im zwischenzeitlichen "Unruhestand" pflegte der frühere CDU-MdB als Präsident der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und als Vorsitzender des Wirtschaftsverbandes Windkraftwerke e.V. seine Kontakte, auch auf höchster politischer Ebene. Die will er nun erneut in die Arbeit der Plambeck-Holding einbringen, die als Familienunternehmen im Besitz von Norbert Plambeck ist und durch die Vorstände Thomas Wind (Finanzen), Hermann Elling (Bauwesen), von Geldern und Plambeck als Vorstands-Vorsitzender geführt wird. Die Holding hat übrigens mit der heutigen börsennotierten PNE WIND nichts mehr zu tun. An mehreren Standorten engagiert sich die Holding mit Firmen in den Bereichen Bau- und Umwelttechnik.

Für Norbert Plambeck ist die Rückkehr seines früheren Partners ins neue Domizil am Hafen ein Glücksfall: "Wir haben viel vor, hervorragende Chancen im Bereich der Projektentwicklung im In- und Ausland und beschäftigen uns auch mit vollkommen neuen Projekten, z. B. mit neuen Kommunikations- und Informationssystemen. Wir im Vorstand, der Aufsichtsrat und die Belegschaft der Firmengruppe - das sind immerhin schon rund 300 Leute - freuen uns auf die nun wieder engere Zusammenarbeit mit Dr. von Geldern".

Intenet: www.plambeck.de

Lesen Sie auch...
"Autohaus Rieper"

Feuerwehr-Partner: Ihlienworther Arbeitgeber geehrt

05.09.2018

IHLIENWORTH. Niedersachsens Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, hat gemeinsam mit dem Präsidenten des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen, Karl-Heinz Banse, am Dienstag die Förderplakette "Partner der Feuerwehr" an 22 niedersächsische Unternehmen verliehen. (red)

"Kein Prunkbau"

Cuxhavener Kreishaus-Ausbau: Landrat verteidigt Pläne

05.09.2018

KREIS CUXHAVEN. Dezernent Friedrich Redeker sagt zum Cuxhavener Kreishaus: "Manche Mitarbeiter sitzen wie Hühner auf der Stange." (es / as / krs)

Feuerwehr-Einsatz

Hemmoor: Mähraupe brennt lichterloh

05.09.2018

HEMMOOR. Einsatz für die Feuerwehr Warstade am Dienstagnachmittag. (jl)

Wettbewerb

Orgel: Altenbrucherin Schlappa holt ersten Preis

05.09.2018

CUXHAVEN. Die 18-jährige Laura Schlappa aus Altenbruch nahm Mitte August an dem internationalen Orgelwettbewerb "Northern Ireland International Organ Competition" teil. (red/jp)