An dem Vorbereitungsworkshop in der Oberndorfer Holzwerkstatt Bungard nahmen auch aus Deutschland und Syrien stammende Schülerinnen begeistert teil. Foto: Kramp
Gesellschaft

Schüler helfen mit: Neues Denkmal für Cadenberge

von Wiebke Kramp | 04.11.2019

CADENBERGE/OBERNDORF. Uli Beushausen, Pastor Bert Hitzegrad, Lehrerin Barbara de Vries und Kunstpädagoge Michael Bungard haben bei diesem Workshop am Wochenende in der Holzwerkstatt in Oberndorf ein großes Ziel vor Augen.

Um einen Ort der Erinnerung an die vielen Opfer, die auf der Flucht sterben, entsteht in Cadenberge auf dem Kirchengelände ein neues Denkmal.

Die Bürgerinitiative "Cadenberge hilft" hat sich dafür mit der evangelischen Kirchengemeinde St. Nicolai, der Oberschule Cadenberge sowie dem Kunstpädagogen zusammen getan. Es soll dem Gedenken der vielen Menschen dienen, die weltweit versuchten, sich in Sicherheit zu bringen und dabei ihr Leben lassen mussten. Erinnert wird hier an deutsche Flüchtlinge, die als Folge der Kriegswirren des 2. Weltkrieges fliehen mussten und starben ebenso wie den Bootsflüchtlingen, die auf der Überfahrt im Mittelmeer ertrinken.

Bei der Erstellung sind Schülerinnen und Schüler der Oberschule Am Dobrock in Cadenberge eingebunden. In einer AG erschaffen sie zusammen mit dem Künstler einen Teil des Denkmals. An Projekttagen lernten Realschülerinnen der 7. bis 9. Klasse in Bungards Oberndorfer Werkstatt unter fachkundiger Anleitung die Grundlagen der Holzbearbeitung.

Spenden

"Cadenberge hilft" ist eine Bürgerinitiative, die sich für alle Bürgerinnen und Bürger in Cadenberge engagiert, besonders für die Integration der in der Region lebenden Flüchtlinge.

Spenden für das Projekt sind erwünscht an: Kirchengemeinde Cadenberge, IBAN: DE 0629 2500 0001 1001 1422 bei der Elbe-Weser-Sparkasse. Spender vermerken zwecks Zuordnung als Verwendungszweck: Denkmal 8000103.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.



Wiebke Kramp

Redakteurin
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

wkramp@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Interview

Wird man Steffen Henssler am Herd in Otterndorf erleben? Das sagt der Star-Koch

von Wiebke Kramp | 23.06.2021

OTTERNDORF. Die traditionellen "Elbterrassen" in Otterndorf sind nur das "Ahoi Steffen Henssler". Im Interview erklärt der bekannte Koch, was seine Currywurst von anderen unterscheidet und ob er auch selbst in Otterndorf am Herd steht. 

Nach Zugunglück

So haben die Hemmoorer Notfallseelsorger den Kindern am Bahnsteig helfen können

von Julia Anders | 23.06.2021

HEMMOOR. Bei dem Bahnunglück in Hemmoor wurden auch zahlreiche Kinder Zeuge davon, wie eine Frau bei einem tragischen Unfall stirbt. Die Notfallseelsorger, die am Montag vor Ort waren, erklären was ihnen und ihren Familien jetzt hilft, das Erlebte zu verarbeiten.

Ein Nachruf

CNV trauert um Mitarbeiter: Abschied von einem lieben Kollegen

von Frank Lütt | 22.06.2021

GEVERSDORF. Siegfried Mätzig ist im Alter von 65 Jahren gestorben. Zuvor ging es für ihn vom Schriftsetzer bis zum Redaktionsmitglied bei der Cuxhaven Niederelbe-Verlagsgesellschaft (CNV).

In kürzester Zeit

Zwei Einsätze für Feuerwehr Otterndorf: Feuer und hilflose Person

22.06.2021

OTTERNDORF. Zu gleich zwei Einsätzen in wenigen Stunden musste die Otterndorfer Feuerwehr am Sonntagabend ausrücken. Zunächst brannte es an einer Gartenlaube, dann mussten die Einsatzkräfte einer Frau zu Hilfe eilen.