Das Lager wird von Mitarbeitern der Firma Stute Logistics organisiert. Hier werden die benötigten 56 000 Einzelteile, die einer Turbine verbaut werden, gesammelt und dann der Produktion zugeführt. Foto: Ulrich Wirrwa
Exporte ins Ausland

Siemens Gamesa: Turbinen aus Cuxhaven für den wachsenden Markt

von Thomas Sassen | 30.01.2020

CUXHAVEN. Der heimische Markt für neue Offshore-Windparks ist aufgrund einer verfehlten Energiepolitik der Bundesrepublik fast zusammengebrochen.

Deutschland ist gerade im Begriff seine technologische Vorreiterrolle aufs Spiel zu setzen. Und das in einem Markt der aufgrund der Klimabedrohung weltweit ungeahnte Potenziale aufweist. Die Siemens Gamesa Renewable Energy GmbH nutzt diese Chance.

Turbinen gehen ins Ausland

Die im Cuxhavener Werk produzierten Turbinen werden derzeit ausschließlich ins Ausland exportiert. Dabei habe man vor allem den wachsenden Markt in Asien und den USA im Blick.

Auftragsvolumen: 25 Milliarden Euro

Über die Perspektiven berichteten am Mittwoch im Rahmen einer Werksführung der Vertriebschef Christoph Hellwig. Die seit Oktober vergangenen Jahres in Cuxhaven in Serie produzierte 8- Megawatt-Anlage habe sich als Verkaufsschlager entpuppt. Nach derzeitiger Auftragslage sei das Werk für die nächsten zweieinhalb Jahre ausgelastet. Auftragsvolumen: 25 Milliarden Euro.

Wie viele Mitarbeiter der Konzern derzeit beschäftigt und welche besonderen Eindrücke die Journalisten beim Werksrundgang in Cuxhaven erhielten, lesen Sie am Donnerstag, 30. Januar, in den Print- sowie Onlineausgaben (Smart+) der Cuxhavener Nachrichten und Niederelbe-Zeitung.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.



Thomas Sassen

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

tsassen@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Wirtschaft im Hafen

Corona und Brexit: Cuxhavens Hafen kommt gut durch die Krise

von Thomas Sassen | 05.05.2021

CUXHAVEN. Mit dem Brexit und den Corona-Beschränkungen hatte der Cuxhavener Hafen in den vergangenen Monaten gleich zwei außergewöhnliche Situationen zu bewältigen.

Arbeitsmarkt

Kreis Cuxhaven: Rückgang der Arbeitslosigkeit setzt sich fort - trotz Corona

30.04.2021

KREIS CUXHAVEN. Die Zahl der Arbeitslosen ist im April weiter gesunken. Im Bezirk der Agentur für Arbeit Stade waren 17.245 Personen arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote betrug 5,5 Prozent.

Touristen fehlen

Cuxhavener Taxibetriebe kämpfen ums Überleben - erstes Unternehmen insolvent

von Laura Bohlmann-Drammeh | 28.04.2021

KREIS CUXHAVEN. Den Taxibetrieben ist seit Beginn des Lockdowns im vergangenen Jahr ihr Geschäft weggebrochen. In Cuxhaven halten sich viele gerade so noch über Wasser. Jetzt hat es die erste Insolvenz gegeben.

Corona-Pandemie

Gaststätten-Verband: Jeder vierte Betrieb in Niedersachsen kurz vor dem Aus

28.04.2021

KREIS CUXHAVEN. Jedes vierte Restaurant und Hotel in Niedersachsen steht nach Angaben des Branchenverbandes Dehoga in der Corona-Pandemie kurz vor der Geschäftsaufgabe.