Stachula nächster Neuzugang

02.07.2009

Der 21-Jährige kommt von den Hertener Löwen und ist der vierte deutsche Spieler im BasCats-Kader

spr. ? Der Kader für die anstehende Basketball-Saison (ProA) 2009/2010 nimmt immer konkretere Formen an. Als nächsten Neuzugang verpflichteten die Cuxhaven BasCats den deutschen Aufbauspieler Philipp Stachula von den Hertener Löwen aus der ProB.

Nach Patrick Wischnewski, Freddie Kleemichen, Andreas Hasenkamm ist Philipp Stachula der vierte deutsche Spieler im neuen BasCats-Kader. Der 1,85 Meter große Guard spielte in den vergangenen beiden Jahren bei den Hertener Löwen in der ProB. Den Westfalen gelang mit Stachula, der dort auch als Mannschaftskapitän fungierte, ein hervorragender dritter Platz (28:10 Punkte) in der dritthöchsten deutschen Basketball-Liga, sie verpassten nur knapp den sportlichen Aufstieg in die ProA. Der Aufbauspieler spielte zwei Jahre für die Löwen. In der Saison 2007/2008 gelangen ihm bei einer durchschnittlichen Einsatzzeit von 27 Minuten 7,5 Punkte und 2,1 Assists pro Partie. Eine Spielzeit später waren es 4,7 Punkte, 1,9 Assists, er stand dabei 22 Minuten auf dem Feld.

Stachula stand immer etwas im Schatten der amerikanischen Aufbauspieler. 2007 war es Dustin Pfeifer, der später nach Chemnitz in die Pro A wechselte, vergangenes Jahr war es Gary Johnson, der kürzlich ebenfalls einen Vertrag zur neuen Saison in Chemnitz unterzeichnete. "Meine Interessen und Ziele haben mit denen von Cuxhaven übereingestimmt. Ich will so viele Spiele wie möglich gewinnen und mich als Basketballspieler weiter verbessern?, so der Neuzugang der BasCats.

Der am 14. Oktober 1987 in Wartenau (Polen) geborene Stachula ist bisher nicht vorrangig als "Scorer? in Erscheinung getreten. Vor allem hat er sich als ein guter Verteidiger und im Angriff mit dem Blick für den Nebenmann gezeigt. Aber er kann aus der Distanz und nach dem Zug zum Korb auch Punkte beisteuern.

"Wir haben Philipp geholt, weil wir sicher sind, dass er mit jetzt 21 Jahren sein Potenzial noch lange nicht ausgeschöpft hat und er noch mehr erreichen will. Der Wille sich weiterzuentwickeln, seine Einstellung und seine Art und Weise, sich bereits jetzt auf die Saison vorzubereiten und für das Team da zu sein, haben uns überzeugt?, so der BasCats-Trainer Vilmantas Matkevicius über seinen Backup-Wunschspieler für die Position eins und zwei.

Immer mehr kristallisiert sich auch heraus, dass neben Eddie Seward (Bayreuth), Nikola Jovanovic (Essen) und Jacob Ndi (Sportinvalide) auch Frank Bennett, Brandon Watkins, Josh Porter und Emanuel Dildy nicht mehr dem Kader angehören werden.

Fest steht weiterhin, dass am 12. und 13. September der 4. Internationale EDEKA-Golly-CUP in der Rundturnhalle mit einem hochkarätigen Teilnehmerfeld stattfinden wird. Weitere Termine sind am Freitag, 21. August der sehr beliebte "Tag der Fans? mit der Vorstellung der neuen Mannschaft. Diverse Testspiele werden derzeit koordiniert und in Kürze bekannt gegeben.

Lesen Sie auch...
Fußball

FC Eintracht Cuxhaven verliert in Stinstedt

von Jan Unruh | 19.04.2019

STINSTEDT. Der FC Eintracht Cuxhaven musste am Donnerstagabend einen Dämpfer im Kampf um die Spitzenplätze in der Fußball-Bezirksliga einstecken. Bei der SG Stinstedt unterlagen die Cuxhavener mit 1:3. Trotz dieser Niederlage bleiben die Cuxhavener Tabellenzweiter, haben am Montag aber gleich das nächste Topspiel vor der Brust.

Leichtathletik

Osterlauf des TSV Wanna lockt viele Sportler an

18.04.2019

WANNA. Der TSV Wanna lädt am Sonnabend, 20. April, zum 42. Mal in den Ahlenforst zum Osterlauf ein.

Fußball

Eintracht, Groden und Lamstedt auf Punktejagd

von Jan Unruh | 17.04.2019

KREIS CUXHAVEN. Bis auf Rot-Weiss Cuxhaven müssen die hiesigen Fußball-Bezirksligisten an diesem Wochenende Nachholspiele bestreiten. Schlusslicht TSV Lamstedt empfängt den Vorletzten SV Bliedersdorf am Sonnabend, 20. April (16.30 Uhr). Der FC Eintracht Cuxhaven hat genauso wie der Grodener SV zwei Begegnungen an diesem Osterwochenende auf dem Plan. Schon Donnerstagabend (20 Uhr) tritt Eintracht bei der SG Stinstedt an, am Montag (15 Uhr) steht zuhause das Spitzenspiel gegen Cranz-Estebrügge an. Der GSV spielt Sonnabend (16 Uhr) in Wiepenkathen und Montag auf der eigenen Anlage gegen Bokel.

Basketball

Wie geht es weiter mit den Cuxhaven Baskets?

von Jan Unruh | 17.04.2019

CUXHAVEN. Der freie Fall der Cuxhaven Baskets geht weiter. Nach dem Abstieg in die 1. Basketball-Regionalliga vor fast genau einem Jahr folgte nun der nächste Nackenschlag. Die mit großen Ambitionen in die Saison gestarteten Cuxhavener müssen nach turbulenten Monaten mit finanziellen Problemen wohl erneut den bitteren Gang des Abstiegs antreten. Ob und wie es nun weitergeht mit dem Profi-Basketball in Cuxhaven, steht in den Sternen - auch weil laut Baskets-Coach Christoph Nicol noch immer eine minimale Resthoffnung auf einen Verbleib in der 1. Regionalliga besteht.