Die Stadtsparkasse Cuxhaven, hier die Hauptstelle, hat sich entschlossen, das Geschäftsstellennetz auszudünnen, um langfristig zu bestehen. Foto: Reese-Winne 
Entscheidender Einschnitt

Stadtsparkasse Cuxhaven schließt sieben Geschäftsstellen

von Maren Reese-Winne | 04.03.2020

CUXHAVEN. Die Stadtsparkasse Cuxhaven schließt sieben Geschäftsstellen. Der Vorstand will damit einen entscheidenden Schritt gehen, um auf Dauer zu bestehen.

Schon zum 8. Mai

Es soll eine Reaktion auf die anhaltende Niedrigzinspolitik und gleichzeitig auf die zunehmende Digitalisierung sein, und es ist ein Einschnitt: Die Stadtsparkasse Cuxhaven schließt zum 8. Mai dieses Jahres ihre Filialen im Musikerviertel, in Groden, in Döse, im Lotsenviertel, in Lüdingworth und Oxstedt sowie die SB-Geschäftsstelle in Süderwisch. Auch SB-Stellen soll es an diesen Orten danach nicht geben.

Noch vier Geschäftsstellen mit Mitarbeitern

Hingegen wird die Geschäftsstelle in Duhnen in einen SB-Bereich umgewandelt. Somit bleiben neben der Hauptstelle in der Innenstadt nur drei mitarbeiterbesetzte Geschäftsstellen übrig: Altenbruch, Altenwalde und Sahlenburg.

Monatelange Überlegungen

Nach Auskunft des Vorstands sind diesem Beschluss monatelange Überlegungen vorausgegangen. Dem Verwaltungsrat seien die Argumente dargelegt worden. "Es bringt nichts, jedes Jahr eine Geschäftsstelle zu schließen", so Vorstand Ralf-Rüdiger Schwerz. "Wir haben uns für diesen letztmaligen Eingriff ins Geschäftsstellennetz entschieden, um dieses Haus zukunftsfest zu machen."

Keine Kündigungen

Nach dem entscheidenden Verwaltungsrats-Beschluss am heutigen Mittwochmorgen sind umgehend die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter informiert worden. Kündigungen soll es nicht geben. 

Weiteres zu Gründen und Konsequenzen lesen Sie am Donnerstag, 5. März, in den Printausgaben der Cuxhavener Nachrichten und der Niederelbe-Zeitung sowie hier auf www.cnv-medien.de.

Mehr aus dem Netz

CNV News-Podcast - Hören statt lesen!


CNV Podcast "Auf Tauchgang"

Maren Reese-Winne

Redakteurin
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

mreese-winne@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Jetzt juristische Schritte

Pella Sietas verliert Ausschreibung: Hamburger Werft bangt um Existenz

09.01.2021

NEUENFELDE. Pella Sietas, Deutschlands älteste Werft, geht nach einer verlorenen Ausschreibung juristisch gegen Hadag vor. Die Belegschaft ist fassungslos.

Arbeitsmarkt

Zum Jahreswechsel: Mehr Arbeitslose im Kreis Cuxhaven

05.01.2021

KREIS CUXHAVEN. Wie für den Dezember üblich, ist die Zahl der Arbeitslosen im vergangenen Monat angestiegen. Im Bezirk der Agentur für Arbeit Stade waren 16.791 Personen arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote betrug 5,4 Prozent.

Sieht großes Potenzial

Nach Corona-Jahr: Cuxhavener Reederei BREB zieht Bilanz

von Thomas Sassen | 05.01.2021

CUXHAVEN. Das Corona-Jahr ist vorbei. Der Reeder und Schifffahrtskaufmann Arne Ehlers von der Cuxhavener Reederei BREB zieht Bilanz.

Neue Pläne fürs Grundstück

Nach Leerstand in Bremerhaven: Karstadt-Haus wieder verkauft

01.01.2021

BREMERHAVEN. Die Bremerhavener Karstadt-Kaufhausimmobilie ist wieder verkauft. Der neue Besitzer ist auch bekannt. Die Stadt ist allerdings leer ausgegangen.