Ein Mann schiebt seinen Einkaufswagen vor einem Markt der Warenhauskette Real. Foto: Oliver Berg/dpa
Nach Eigentümer-Wechsel

Supermarktkette Real beschließt Aus für ersten sieben Filialen

04.03.2020

KREIS CUXHAVEN. Nach der Unterzeichnung des Kaufvertrages für Real gibt es keine Atempause für die Mitarbeiter. Denn die Supermarktkette stellt überraschend schnell die Weichen für erste Filialschließungen.

Noch ist die Tinte unter dem Kaufvertrag für die Supermarktkette Real kaum getrocknet, da wird es ernst für die ersten Mitarbeiter des Unternehmens. Bis spätestens Mitte nächsten Jahres sollen nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur die sieben Geschäfte in Bamberg, Deggendorf, Augsburg, Papenburg, Rheine, Bad Sobernheim und in Wildau bei Berlin ihre Tore schließen. Insgesamt sind davon 650 Beschäftigte betroffen. Zuvor hatten Zeitungen der Funke-Gruppe darüber berichtet.

Keine Perspektive

Die Schließungen seien mit den künftigen Real-Eigentümer, dem russischen Finanzinvestor SCP, besprochen, erfuhr dpa. SCP hatte bereits kurz nach der Unterzeichnung des Kaufvertrages mit der Metro angekündigt, rund 30 Filialen mangels Zukunftsperspektiven schließen zu wollen. Der Rest der Kette soll zerschlagen werden.

Großteil der Märkte wird verkauft

Ein Großteil der 276 Real-Märkte soll an Wettbewerber wie Kaufland, Globus oder Edeka verkauft werden. Nur ein Kern von 50 Filialen soll noch 24 Monate unter dem Namen Real weitergeführt werden. Was mit dem Betrieb in Cuxhaven passiert, ist bislang unbekannt. (dpa)

CNV News-Podcast - Hören statt lesen!


CNV Podcast "Auf Tauchgang"

Lesen Sie auch...
Neue Strategie

Auch in der Nordsee: EU will mehr Offshore-Energie

von Thomas Sassen | 20.11.2020

BRÜSSEL/CUXHAVEN. Die Europäische Kommission hat am Donnerstag ihre neue Strategie für auf See erzeugte erneuerbare Energie präsentiert.

Errichtung geplant

Logistikzentrum geplant: Amazon kommt auch nach Stade

20.11.2020

STADE. Amazon kommt nach Stade. In Ottenbeck eröffnet der Online-Versandhändler-Gigant ein Logistikzentrum. Und die Planungen sind schon weit fortgeschritten.

"Corona-Jahrgang" vermeiden

Ausbildungsmarkt im Kreis Cuxhaven: Weniger Bewerber, weniger Stellen

19.11.2020

KREIS CUXHAVEN. In der Jahresbilanz für den Ausbildungsmarkt im Kreis Cuxhaven fällt auf: Es gibt weniger Bewerber, aber auch weniger Ausbildungsstellen.

Kaufmännische Berufe

IHK Stade: Azubis erhalten Abschlusszeugnisse - dutzende mit Note 1

18.11.2020

KREIS CUXHAVEN. Die Auszubildenden aus den kaufmännischen und gewerblich-technischen Berufen haben nun ihre Abschlusszeugnisse von der IHK Stade erhalten.