Der Kreidesee in Hemmoor ist ein beliebter Ort für Taucher. Symbolfoto: Schröder
Kreidesee

Taucher stirbt in Hemmoor: Ermittlungen dauern an

01.10.2019

HEMMOOR. Ein 39 Jahre alter Mann aus Belgien ist am Sonnabend beim Tauchen im Kreidesee ums Leben gekommen. Die Ermittlungen dauern an.

Zur Ursache für den tödlichen Tauchunfall, der sich am Sonnabend im Kreidesee in Hemmoor zugetragen hat, gibt es laut Polizei noch keine Erkenntnisse. Derzeit werde das Tauchgerät des 39 Jahre alten Belgiers untersucht, der bei dem Tauchgang ums Leben gekommen war. Solche technischen Untersuchungen würden eine Zeit lang in Anspruch nehmen, teilt ein Polizeisprecher am Dienstag mit.

Belgier kommt ums Leben

Der Belgier war mit zwei weiteren Männern im Kreidesee tauchen. Aus bisher ungeklärten Gründen kam es in einer Tiefe von sieben bis zehn Metern zu Problemen, die er seinen Kameraden per Handzeichen signalisierte. Der Tauchpartner des 39-Jährigen versuchte noch, ihn lebend aus dem Wasser zu ziehen - doch ohne Erfolg.

Neun tödliche Unfälle

Seit 2008 sind in dem See in Hemmoor neun Menschen gestorben. Jedes Jahr treffen sich dort rund 30.000 Taucher. Der See verfügt über 41 verschiedene Tauchobjekte und bietet den Tauchern eine klare Sicht. (red/ike)

Lesen Sie auch...
Zeitzeugen gesucht

Nordleda: Die Geschichte eines Arbeitslagers

31.05.2020

NORDLEDA. Eher zufällig ist Regina Speetz-Wiens auf das ehemalige Reichsarbeitsdienstlager in Nordleda aufmerksam geworden.

Für Schulen und Kultur

"Power-Frau" aus Neuenkirchen leitet Amt beim Landkreis Cuxhaven

31.05.2020

NEUENKIRCHEN. Die "Power-Frau" Karina Kramer ist Amtsleiterin für Schulen und Kultur beim Landkreis Cuxhaven. Kraft tankt sie im Strandkorb.

Stück Heimatgeschichte

Stinstedt im Wandel: Buch mit Heimatbildern herausgegeben

31.05.2020

HOLLNSETH/STINSTEDT. Mit ihrem jetzt erschienenen Buch haben Günther Tiedemann und Michael Schwieger ein Stück Heimatgeschichte bewahrt.

Corona-Krise

Anonyme Alkoholiker in Hemmoor: "Uns fehlt das persönliche Gespräch"

30.05.2020

HEMMOOR. Selbsthilfegruppen, wie die Anonymen Alkoholiker, dürfen sich im Kreis Cuxhaven zurzeit nicht treffen. Die Auswirkungen lassen sich noch nicht abschätzen.