So müsste der Mann ausgesehen haben, der 1994 tot in der Nordsee westlich von Helgoland gefunden wurde. Die Polizei Wilhelmshaven und die Staatsanwaltschaft Stade haben das Gesicht des Mannes rekonstruiert und eine öffentliche Fahndung ausgeschrieben, um die Identität des Toten zu klären. Foto: PI Wilhelmshaven/Friesland
Cold Case

Toter Mann vor Helgoland: Polizei sucht nach weiteren Hinweisen

28.04.2022

HELGOLAND. 28 Jahre nach dem tot aus der Nordsee vor Helgoland geborgenen Mann wendet sich die Polizei in dem Fall erneut an die Öffentlichkeit.

Im Fall des 1994 aus der Nordsee geborgenen unbekannten Toten wenden sich die Ermittler noch einmal an die Öffentlichkeit - auf der Suche nach weiteren Hinweisen. Ziel ist es, den Mann zu identifizieren. Am 11. Juli 1994 hatte ein Schiff des damaligen Bundesgrenzschutzes See (heute Bundespolizei See) westlich von Helgoland den männlichen Leichnam gebogen. 

Wer kennt den Toten vor Helgoland?

Er war mit Schuhleisten aus Gusseisen beschwert gewesen. Sie wurden wahrscheinlich für Reparaturarbeiten an Damenschuhen genutzt und stammen aus den 20er oder 30er Jahren des 20. Jahrhunderts. Wer Hinweise zu den Schuhleisten oder der Krawatte geben kann, die der Mann trug, solle sich an die Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland wenden, hieß es. Entweder per Mail an unbekannter-toter-vor-helgoland@pi-whv.polizei.niedersachsen.de oder unter der Rufnummer 04421 9420.

Mehr als 50 Hinweise eingegangen 

Bei der Polizei sind bislang mehr als 50 Hinweise eingegangen, wie die Wilhelmshavener Ermittler und die Staatsanwaltschaft Oldenburg mitteilten. Diese beziehen sich größtenteils auf die Krawatte.

Vollständiges DNA-Profil isoliert

Bei weiteren forensischen Untersuchungen nach der Exhumierung im Dezember 2021 konnte ein vollständiges DNA-Profil isoliert werden. Damit besteht die Möglichkeit eines Vergleichs mit entsprechenden Daten aus nationalen und internationalen Datenbanken.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell


Lesen Sie auch...
OB Santjer will sich "unterhalten"

Hamburg verklappt vorerst keinen Schlick vor Scharhörn: Cuxhaven ist das nicht genug

04.10.2022

CUXHAVEN. Eine geplante Verklappung von Hafenschlick vor der Vogelinsel Scharhörn wird es in 2022 nicht mehr geben. Diese Nachricht erhielt Cuxhavens Oberbürgermeister Uwe Santjer als Mitglied des Aktionsbündnisses Unterelbe vom Hamburger Staatsrat Andreas Rieckhof.

Der Countdown läuft

Raketen von See ins All starten lassen? Bremerhaven im Mittelpunkt

09.09.2022

BREMERHAVEN. Um den Plan, Raketen von See aus ins All zu schicken, ist es still geworden. Was passiert nun? Bremerhaven, Ausgangshafen für die Raketenstarts, ist besorgt.

Mobilität

Zunehmende Verschlickung der Elbe: Elbfähre-Betreiber sendet SOS

von Wiebke Kramp | 08.09.2022

WISCHHAFEN/GLÜCKSTADT. Bei Ebbe kann die Überfahrt mit der Elbfähre zwischen Wischhafen und Glückstadt zu einem echten Abenteuer werden.

Energieinsel

Idee für Bauprojekt: Strom von einer künstlichen Insel in der Elbe vor Cuxhaven

von Tim Fischer | 08.09.2022

CUXHAVEN. Ein Projekt, dass gleich zwei Probleme gleichzeitig lösen könnte - die "Elbinsel". Doch wo und wie könnte so ein Großbauprojekt überhaupt umgesetzt werden?