An seinem letzten Stück „Das Hamburger Dschungelbuch“ hätte Christian Berg viel Freude gehabt. Nun gibt es im Stage Theater eine Wiederaufnahme. Foto: G2 Baraniak
"Das Hamburger Dschungelbuch"

Das letzte Stück, an dem der verstorbene Cuxhavener Autor Christian Berg mitwirkte

von Herwig V. Witthohn | 18.01.2023

Es war das letzte Stück, an dem der 2022 verstorbene Cuxhavener Autor, Regisseur und Schauspieler Christian Berg in der Vorbereitung noch aktiv mitwirkte: "Das Hamburger Dschungelbuch". Noch gibt es eine Wiederaufnahme im Hamburger Stage Theater.

"Wir möchten die Erinnerung an Christian Berg am Leben erhalten und viele große und kleine Zuschauer in den Genuss dieses besonderen Familienmusicals kommen lassen", so Alexandra Kurzeja und Torben Padanyi gegenüber der Redaktion. Vom 27. Januar bis 10. April 2023 werden insgesamt 28 Vorstellungen gegeben. 

In "Das Hamburger Dschungelbuch" nimmt Christian Berg Kinder ab vier Jahren und ihre Familien mit auf einen abenteuerlichen Streifzug durch die Hansestadt. Wird Mowgli sich in dem abenteuerlichen Großstadtdschungel behaupten können? Heimat - das ist nicht nur ein Ort, das ist auch ein Gefühl. Die kleine Mowgli weiß allerdings nicht so recht, wo sie hingehört.

Mowgli ist ein Menschenkind, ein Flüchtlingsmädchen. Das Schicksal hat sie nach Hamburg geführt, hier hat sie Familie gefunden: Sie wächst bei Straßenhunden auf, nicht weit entfernt von einer Müllkippe. Christian Berg hat auch in diesem Stück wieder den Bogen zu aktuellen gesellschaftlichen Problemen gespannt. Auch der fiese Tiger Shir Khan ist in die Stadt an der Elbe zurückgekehrt und lebt hier im Untergrund. Für seine gemeine Diebesbande rekrutiert er neue Mitglieder. Als Mowgli ablehnt, sich seiner Bande anzuschließen, reizt das die eitle Katze bis aufs Blut. Shir Khan beginnt eine gnadenlose Jagd auf das Menschenkind - quer durch den Großstadtdschungel Hamburgs. Für Mowgli gibt es jetzt nur noch einen Weg, um sich in Sicherheit zu bringen: Sie muss ein
Leben unter Menschen wagen.

Doch zum Glück ist das kleine Mädchen ja nicht allein. Der Panther Baghira und die B(Ä)rkassen-Kapitänin Balou, die an den Landungsbrücken arbeitet, stehen Mowgli treu zur Seite auf ihrem abenteuerlichen Streifzug, der sie vom Jungfernstieg bis nach Altona führt und vom Kiez bis nach Blankenese.

Auf ihrem Weg begegnen sie wilden Großstadtpflanzen: Louis, Chef der Affen-Rapper-Bande von der Reeperbahn und der Blankenesener Schicksen-Schlange Kaa. Wird Mowgli es schaffen, sich in die Menschenwelt zu retten und dort ein neues Zuhause zu finden? Nur so viel: Das Ende wird das Publikum verzaubern ...

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell


Herwig V. Witthohn

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

hwitthohn@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Fast 80 Prozent der Erklärungen da

Grundsteuer in Cuxhaven: Wie geht es weiter nach dem großen Ansturm?

von Maren Reese-Winne | 06.02.2023

Am Ende wurde es nochmal leicht hektisch und die Grundbesitzstelle des Finanzamts Cuxhaven kam an ihre Grenzen. Inzwischen ist klar, dass fast 80 Prozent der Grundsteuererklärungen im Bereich des Finanzamts Cuxhaven eingegangen sind. Und nun?

Frau verschwunden

Polizei Cuxhaven sucht mit Hunden und Hubschauber nach vermisster 81-Jähriger

von Redaktion | 06.02.2023

Die Polizei Cuxhaven bittet um Mithilfe: Aktuell wird die 81-jährige Heide Edith Howind aus Cuxhaven vermisst. Auch mit einem Hubschrauber und Spürhunden sucht die Polizei im Stadtgebebiet nach der Frau.

Informationen auf Ukrainisch

Fachkräftemangel verschärft sich - Дефіцит кваліфікованих кадрів загострюється

von Redaktion | 06.02.2023

Kreis Cuxhaven. Einmal wöchentlich veröffentlichen wir Nachrichten in ukrainischer Sprache, um den im Kreis Cuxhaven lebenden geflüchteten Menschen aus der Ukraine die Möglichkeit zu geben, sich mit Informationen aus der Region zu versorgen.

Havarie

Fahrgastschiff "Jan Cux II" kollidiert auf der Elbe vor Cuxhaven mit einem Frachter

von Wiebke Kramp | 05.02.2023

Es gab eine Havarie des Fahrgastschiffes  "Jan Cux II" mit einem Frachter auf der Elbe vor Cuxhaven. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Ermittlungen der Wasserschutzpolizei laufen, die Staatsanwaltschaft hat sich eingeschaltet, Das ist passiert.