Die Corona-Fälle im Kreis Cuxhaven steigen stetig an. Foto: Karl-Josef Hildenbrand /dpa
Corona im Kreis Cuxhaven

Corona-Lage im Kreis Cuxhaven weiter angespannt: Dutzende Neuinfektionen gemeldet

29.03.2021

KREIS CUXHAVEN. Über das Wochenende wurden im Kreis Cuxhaven erneut zahlreiche Neuinfektionen mit dem Coronavirus (Covid-19) registriert, der Inzidenzwert steigt weiter. 

Der bundesweite Trend mit dem rasanten Anstieg der Corona-Fallzahlen ist auch im Landkreis Cuxhaven spürbar: Nach Angaben der Kreisverwaltung wurden am Wochenende 59 Neuinfektionen registriert und damit drei mehr mehr als am vorangegangenen Wochenende. Somit gelten 354 Personen im Kreis Cuxhaven derzeit als akut infiziert. 

59 Neuinfektionen im Kreis Cuxhaven

Die Neuinfektionen verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden im Kreis Cuxhaven: Geestland (11), Samtgemeinde Land Hadeln und Loxstedt (je 9), Cuxhaven (7), Samtgemeinde Hemmoor und Schiffdorf (je 6), Beverstedt und Wurster Nordseeküste (je 5), Hagen (1). Dennoch sei die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Cuxhaven nach Angaben von Landrat Kai-Uwe Bielefeld über das Wochenende auf 79,66 gesunken.

Zwei Todesfälle am Wochenende

Zudem sind am Wochenende zwei Personen mit dem Coronavirus gestorben. Bei ihnen handelt es sich um zwei 76 und 86 Jahre alte Männer aus Schiffdorf. 

Alle aktuellen Infos rund um die Entwicklung und Auswirkungen der Coronavirus-Krise auf die Region rund um Cuxhaven lesen Sie hier.

Inzidenzwert höher als angegeben

"Die Neuinfektionen verteilen sich diffus auf fast alle Gemeinden im Kreisgebiet", teilt Landrat Kai-Uwe Bielefeld mit. "Die auf der Homepage des Landes veröffentlichte, deutlich abgesunkene Inzidenz für den Landkreis Cuxhaven erweckt den Eindruck einer positiven Wendung - bedauerlicherweise trügt der Schein jedoch. Aufgrund eines Systemfehlers war es uns an den vergangenen drei Tagen nicht möglich, die Zahlen aus dem Landkreis Cuxhaven an das Land Niedersachsen zu übermitteln." Dies habe zur Folge, dass die seitdem gemeldeten Neuinfektionen nicht in die 7-Tage-Inzidenz mit einfließen. "Dadurch ist der errechnete Wert niedriger als der tatsächliche und damit unzutreffend", so Bielefeld. 

Stabile Lage in den Krankenhäusern

"Nach eigener Berechnung anhand der Infektionszahlen, die das Gesundheitsamt in den letzten Tagen ermittelt hat, beträgt der Inzidenzwert für den Landkreis Cuxhaven heute 79,66", berichtet Bielefeld. "Glücklicherweise ist die Zahl der Erkrankten in intensiv-medizinischer Behandlung weiterhin niedrig, sodass die Situation in den Krankenhäusern derzeit beherrschbar ist."

Appell des Landrats zu Ostern

Im Hinblick auf die nahenden Feiertage hofft Bielefeld auf die Disziplin der Cuxländer. "Mehr als die Hälfte der Landkreise und kreisfreien Städte in Niedersachsen haben die 100er-Marke bereits überschritten, daher möchte ich insbesondere mit Blick auf das bevorstehende Osterfest an die Bürgerinnen und Bürger appellieren, auf vermeidbare Mobilität zu verzichten und die Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren, um den Anstieg der Infektionszahlen abzumildern." An den Feiertagen falle dies besonders schwer, zumal sie bereits das zweite Jahr in Folge von deutlichen Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie betroffen sind. Bielefeld: "Eine schrittweise Rückkehr zur Normalität ist jedoch nur zu erreichen, wenn wir uns alle konsequent darum bemühen, uns selbst und unsere Mitmenschen bestmöglich zu schützen. Die Impfungen und erweiterten Testmöglichkeiten werden dabei helfen."

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.



Lesen Sie auch...
Seefahrt

Bremerhaven: Seeleute leiden immer noch unter Corona-Beschränkungen

17.09.2021

BREMERHAVEN/HAMBURG. Immer wieder werden Seeleute aufgrund der Corona-Pandemie in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt.

Corona-Verordnung

Schon ab nächster Woche keine Maskenpflicht für kleine Kinder in Niedersachsen?

von Redaktion | 17.09.2021

KREIS CUXHAVEN. Jüngere Schülerinnen und Schüler in Niedersachsen könnten von der geplanten Überarbeitung der Corona-Verordnung profitieren. Künftig müssten sie dann keine Maske mehr im Unterricht tragen.

Blaulicht

Mutmaßlicher Drohanruf bei der Oberschule Dorum sorgt für großen Polizeieinsatz

17.09.2021

KREIS CUXHAVEN. Nach einem mutmaßlichen Drohanruf bei der Oberschule Dorum hat es dort am Freitagmittag einen großen Polizeieinsatz gegeben. Eine konkrete Gefährdung konnte jedoch nicht festgestellt werden. 

Kommunalwahl

Wahlpanne in Geestland: 181 Briefe in Karton gefunden

von Redaktion | 16.09.2021

Geestland. Am Mittwoch mussten die Briefwahlstimmen zur Kommunalwahl aus 13 Wahlbezirken der Stadt Geestland neu ausgezählt werden.