Mit einem Euro kommt man beim Parken an Cuxhavens Stränden nicht mehr weit: In der Saison kann man damit künftig für 20 Minuten parken, von November bis März 40 Minuten. Foto: Koppe
Kommentar

Cuxhaven langt bei Parkgebühren zu - und  Einheimische gucken in die Röhre

von Maren Reese-Winne | 17.05.2022

CUXHAVEN. Dass das Parken auf strandnahen und gar nicht so strandnahen Parkplätzen in Cuxhaven künftig auch im Winter kostenpflichtig ist, geht auf Kosten der Einheimischen, findet unsere Redakteurin.

Über diesen Beschluss bin ich wirklich ärgerlich. Ja, ich weiß, wir sollen alle mit dem Fahrrad fahren (sehr gerne sogar, es geht nur nicht in jeder Lebenslage) und schon gar nicht mit unseren Autos auf Parkplatzsuche durch die Anwohnerstraßen kurven. Bei der Entscheidung wurde nur nicht darauf geachtet, dass es eine große Gruppe gibt, die das gar nicht tut, nämlich die der Einheimischen.

War es bisher immer ein kleiner Bonus, in den kalten Monaten auch mal in Strandnähe parken zu können (im Sommer fahren wir ja schon Rad), ist es damit nun vorbei. Es erwartet ja wohl niemand, dass diejenigen, die in den entlegeneren Stadtteilen wohnen, im Winter schnell von der Arbeit nach Hause fahren, ihr Fahrrad holen und damit zurück ans Wasser strampeln, bis dahin ist es ja längst dunkel.

Nun dürfen auch die Einheimischen, die ja so wertvoll für die Wertschöpfung in der Stadt sind, an düsteren Novembernachmittagen in der völlig verwaisten Kurparkallee oder auf dem schlammigen Parkstreifen am Wernerwald in Sahlenburg, wo einem als Dank wahrscheinlich noch ein Ast aufs Dach knallt (und wo sich auch die Frage nach wirklicher Strandnähe stellt) , mit klammen Händen ihr Kleingeld aus der Tasche fummeln und müssen sich noch sputen, rechtzeitig zum Parkzeitende aus dem Wald zurück zu sein. Ich hätte mir da mehr Fingerspitzengefühl gewünscht, vor allem, da eine zweckgebundene Verwendung der Gelder überhaupt nicht möglich ist.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell



Maren Reese-Winne

Redakteurin
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

mreese-winne@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Pro-/Contra-Kommentar

Feuerwerk beim Sommerabend am Meer in Cuxhaven: Lichtkunst oder aus der Zeit gefallen?

07.08.2022

CUXHAVEN. Nach zwei Jahren Pause findet der Sommerabend am Meer in diesem Jahr wieder in Cuxhaven statt - auch mit Feuerwerk. Dazu haben zwei CN/NEZ-Redakteure unterschiedliche Meinungen.

In abgespeckter Form

Redakteurin lobt "Lüttes Altstadtfest" in Otterndorf - und äußert Kritik

von Wiebke Kramp | 01.08.2022

OTTERNDORF. Nach dem "Lütten Altstadtfest" in Otterndorf ist die CN/NEZ-Redakteurin voll des Lobes für die Veranstaltung. Und doch sieht sie Anlass für Kritik.

Wie geht es weiter?

Ausbau Erneuerbarer Energien: Macht Weil die Windkraft zur Chefsache?

von Ulrich Rohde | 26.07.2022

KREIS CUXHAVEN. Um die klimapolitischen Ziele zu erreichen und die drohende Energielücke durch den Ausfall der Versorgung durch Erdgas zu kompensieren, muss die Windenergie zügig ausgebaut werden. Doch wer wird dazu das Heft in die hand nehmen, das Land Niedersachsen oder - wie bisher - die Kommunen?

Wo ist die Grenze?

Deichbrand: Wie weit darf ich gehen beim Feiern? Reporter sind sich uneinig

20.07.2022

CUXHAVEN/WANHÖDEN. Das Deichbrand-Festival startet am Mittwoch (20. Juli) mit der Frühanreise. Bis Sonntag wird gefeiert - aber wie sehr? Darüber gibt es unterschiedlichen Meinungen.