Auf das Duell Rot-Weiss Cuxhaven gegen FC Eintracht Cuxhaven müssen sich die Fans gedulden. Zum Pokalspiel tritt RW nicht an. Foto: Unruh
Kommentar

Peinlicher Pokal-Rückzug: Rot-Weiss Cuxhaven auf Kreisklassen-Niveau

von Jan Unruh | 11.07.2022

CUXHAVEN. Eigentlich sollte es in der ersten Runde des Fußball-Bezirkspokals zum Stadtderby zwischen Eintracht und Rot-Weiss Cuxhaven kommen. Doch daraus wird nichts. Rot-Weiss tritt nicht an. Sportredakteur Jan Unruh hat eine klare Meinung dazu.

In Cuxhaven haben sich viele auf dieses Duell gefreut. Die beiden Rivalen Eintracht und Rot-Weiss Cuxhaven treffen im Bezirkspokal direkt aufeinander. Die Vorfreude fand nun ein jähes Ende - und hinterlässt einen faden Beigeschmack. Rot-Weiss Cuxhaven tritt zum Pokalderby gegen Eintracht nicht an. Ein Testspiel und die Teilnahme an einer Sportwoche in Bremen seien den Verantwortlichen wichtiger. Allein diese Aussagen sind schon diskutabel. Dass es überhaupt zu diesen Terminüberschneidungen kommt, ist aber der eigentliche Fauxpas.

Seit einigen Monaten steht der Rahmenspielplan für die kommende Saison. Dort steht genau drin, wann die Ligaspiele anfangen und auch, wann die Pokalbegegnungen stattfinden. Dieser Plan scheint bei den Rot-Weiss-Verantwortlichen irgendwo in der Schublade verschwunden zu sein. Kann passieren. Sich nun aber nachträglich vom Pokal abzumelden, ist unanständig. Ja, man kann der Meinung sein, dass der Bezirkspokal nicht wirklich attraktiv ist und die Spiele schlecht planbar. Das ist aber keine Erkenntnis der vergangenen Tage. Dann hätte der Verein gar nicht erst für den Wettbewerb melden dürfen.

Rot-Weiss hat einfach gepennt. Marc Tietjen nimmt die Schuld auf sich. Das ist ehrenvoll. Doch ein Blick in den Rahmenspielplan hätte auch an anderer Stelle mal geschehen können und müssen. Die Verantwortlichen haben sich nicht mit Ruhm bekleckert. Rot-Weiss will nach dem Aufstieg aus sportlicher Sicht wieder das fußballerische Aushängeschild der Stadt werden, organisatorisch und kommunikativ ist aber noch viel Luft nach oben - der Pokalrückzug hat eher Kreisklassen- und nicht Landesliga-Niveau.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell



Jan Unruh

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

junruh@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Pro-/Contra-Kommentar

Feuerwerk beim Sommerabend am Meer in Cuxhaven: Lichtkunst oder aus der Zeit gefallen?

07.08.2022

CUXHAVEN. Nach zwei Jahren Pause findet der Sommerabend am Meer in diesem Jahr wieder in Cuxhaven statt - auch mit Feuerwerk. Dazu haben zwei CN/NEZ-Redakteure unterschiedliche Meinungen.

In abgespeckter Form

Redakteurin lobt "Lüttes Altstadtfest" in Otterndorf - und äußert Kritik

von Wiebke Kramp | 01.08.2022

OTTERNDORF. Nach dem "Lütten Altstadtfest" in Otterndorf ist die CN/NEZ-Redakteurin voll des Lobes für die Veranstaltung. Und doch sieht sie Anlass für Kritik.

Wie geht es weiter?

Ausbau Erneuerbarer Energien: Macht Weil die Windkraft zur Chefsache?

von Ulrich Rohde | 26.07.2022

KREIS CUXHAVEN. Um die klimapolitischen Ziele zu erreichen und die drohende Energielücke durch den Ausfall der Versorgung durch Erdgas zu kompensieren, muss die Windenergie zügig ausgebaut werden. Doch wer wird dazu das Heft in die hand nehmen, das Land Niedersachsen oder - wie bisher - die Kommunen?

Wo ist die Grenze?

Deichbrand: Wie weit darf ich gehen beim Feiern? Reporter sind sich uneinig

20.07.2022

CUXHAVEN/WANHÖDEN. Das Deichbrand-Festival startet am Mittwoch (20. Juli) mit der Frühanreise. Bis Sonntag wird gefeiert - aber wie sehr? Darüber gibt es unterschiedlichen Meinungen.