Das Duhner Loch wird immer tiefer. Überschreitet der Wasserstand 1,30 Meter, müssen die Wattwagenfahrer umkehren. Archivfoto: Roland
Wattwagen müssen oft umkehren

Probleme am Duhner Loch: Lösung für Wattweg zwischen Cuxhaven und Neuwerk in Sicht

von Wiebke Kramp | 08.09.2021

CUXHAVEN/NEUWERK. Jahrelang hatten Wattwagen-Fahrer, die zwischen Cuxhaven und Neuwerk pendeln, mit Problemen am Duhner Loch zu kämpfen. Jetzt könnte eine Lösung kommen.

Diese Nachricht von Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD) lässt Cuxhavens Oberbürgermeister Uwe Santjer jubeln: "Ich bin happy. Es gibt eine Lösung für...

Weiterlesen mit Smart+

Regional. Digital. Smart.

  • Aktuelle Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven
  • Monatlich mehr als 400 Artikel
  • Exklusive Inhalte auf App, Tablet und Smartphone nutzen

Sie sind bereits Abonnent? Login

Kontakt: leserservice@cuxonline.de


Unterstützen Sie unabhängigen Lokaljournalismus.

Lesen Sie auch...
Stefan Wenzel dabei

Cuxhavens Grüne rufen zur Mahnwache gegen Elbvertiefung auf

06.10.2021

CUXHAVEN. Zu einer Elbe-Mahnwache ruft der Cuxhavener Ortsverband der Grünen für Freitag, 8. Oktober, ab 16 Uhr am Radarturm (nahe der Alten Liebe) auf.

Hurtigruten in Cuxhaven

Hurtigruten gerät durch geplante Kreuzfahrt-Stopps in Cuxhaven in die Kritik

02.10.2021

CUXHAVEN. Am Dienstag legt das Kreuzfahrtschiff "Otto Sverdrup" des norwegischen Reiseanbieters Hurtigruten in Cuxhaven an. Doch was rein positiv für Cuxhavens Tourismusbranche scheint, stellt sich bei näherem Betrachten als moralisch fragwürdige Aktion dar.

Dienst auf einer Wanderdüne

Wie ein Regisseur als Vogelwart auf Scharhörn eine Sumpfohreule traf

von Julia Anders | 01.10.2021

KREIS CUXHAVEN. Kilian ist Regisseur aus Berlin und Vogelwart auf Scharhörn. Unserer Reporterin erzählt er von seinen Erlebnissen auf der Vogelschutzinsel. 

Elbvertiefung

Medemrinne vor Otterndorf: Reparaturarbeiten beginnen - trotz der Kritik

von Redaktion | 29.09.2021

KREIS CUXHAVEN. Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Elbe-Nordsee (WSA) plant den Lückenschluss bei der Medemrinne vor Otterndorf - obwohl es Kritik gegeben hatte.