An der Losbude war beim Altstadtfest Otterndorf 2022 viel los. Foto: Kramp
In abgespeckter Form

Redakteurin lobt "Lüttes Altstadtfest" in Otterndorf - und äußert Kritik

von Wiebke Kramp | 01.08.2022

OTTERNDORF. Nach dem "Lütten Altstadtfest" in Otterndorf ist die CN/NEZ-Redakteurin voll des Lobes für die Veranstaltung. Und doch sieht sie Anlass für Kritik.

Das war ein richtig schönes Altstadtfest: Friedlich, familiär und tiefenentspannt. Und dennoch muss ich Wasser in den Wein gießen. Richtig schade finde ich, dass so viele Traditionen verschwunden sind, die das Otterndorfer Altstadtfest unverwechselbar gemacht haben.

Längst weg sind die Krabbenpulbude, der Utröper, die Swattsuur-Musikanten, die lustigen Wasser-Wurfspiele. Schön, dass Klimper-Max sowie der Spielmannszug weiter Musik zum Fest beisteuern und die TSV-Tennisabteilung das beliebte Kirschkernweitspucken am Leben hält. Der Weinstand der Lions war ebenfalls wieder eine gute Adresse. Die Spielwelten des Fördervereins Sommercamp bleiben Garanten für ein fröhliches Familienfest.

Aber ich wünschte mir weiteres Engagement, um es zu einem einmaligen Altstadtfest von und für Otterndorf sowie seine Gäste werden zu lassen. Wie es gehen kann, hat mir vor kurzem eine andere alte Stadt vor Augen geführt. Lübeck ist zwar um Längen größer als Otterndorf, aber ich habe in der Hansestadt ein Fest erlebt, wie ich es mir für Otterndorf eine Nummer kleiner gut vorstellen kann.

Es war ebenso tiefenentspannt fröhlich und friedlich - allerdings mit Darbietungen und Ständen jeder Menge Vereine. Da gab es auf der Straße Sportvorführungen, Spiele, Musik- und Tanzdarbietungen auch von Laien. Die Vielfalt an nicht-kommerziellen Verzehrständen war groß. Derartiges klappt nur, wenn Vereine, Klubs und Verbände rechtzeitig und direkt von den Verantwortlichen der Stadt angesprochen und ins Boot geholt werden. Ich bin davon überzeugt, genügend Potenzial und Ideen gibt es an der Medem.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell



Wiebke Kramp

Redakteurin
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

wkramp@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Pro-/Contra-Kommentar

Feuerwerk beim Sommerabend am Meer in Cuxhaven: Lichtkunst oder aus der Zeit gefallen?

07.08.2022

CUXHAVEN. Nach zwei Jahren Pause findet der Sommerabend am Meer in diesem Jahr wieder in Cuxhaven statt - auch mit Feuerwerk. Dazu haben zwei CN/NEZ-Redakteure unterschiedliche Meinungen.

Wie geht es weiter?

Ausbau Erneuerbarer Energien: Macht Weil die Windkraft zur Chefsache?

von Ulrich Rohde | 26.07.2022

KREIS CUXHAVEN. Um die klimapolitischen Ziele zu erreichen und die drohende Energielücke durch den Ausfall der Versorgung durch Erdgas zu kompensieren, muss die Windenergie zügig ausgebaut werden. Doch wer wird dazu das Heft in die hand nehmen, das Land Niedersachsen oder - wie bisher - die Kommunen?

Wo ist die Grenze?

Deichbrand: Wie weit darf ich gehen beim Feiern? Reporter sind sich uneinig

20.07.2022

CUXHAVEN/WANHÖDEN. Das Deichbrand-Festival startet am Mittwoch (20. Juli) mit der Frühanreise. Bis Sonntag wird gefeiert - aber wie sehr? Darüber gibt es unterschiedlichen Meinungen.

Kommentar

Peinlicher Pokal-Rückzug: Rot-Weiss Cuxhaven auf Kreisklassen-Niveau

von Jan Unruh | 11.07.2022

CUXHAVEN. Eigentlich sollte es in der ersten Runde des Fußball-Bezirkspokals zum Stadtderby zwischen Eintracht und Rot-Weiss Cuxhaven kommen. Doch daraus wird nichts. Rot-Weiss tritt nicht an. Sportredakteur Jan Unruh hat eine klare Meinung dazu.