Das Führerhaus des Kampnagel-Krans am Steubenhöft wurde abgebaut. Foto: Lisa Sonntag
Industriedenkmal am Steubenhöft

Abgebauter Kampnagel-Kran in Cuxhaven: Neue Hoffnung für Nostalgiker

von Redaktion | 24.03.2023

Der Kampnagel-Kran erhitzt weiter die Gemüter in Cuxhaven. In den vergangenen Tagen war der Abbau ins Stocken geraten. Nostalgiker hofften, dass das Industriedenkmal vielleicht doch stehen bleiben könnte. Das steckt dahinter.

Das Führerhaus des Kampnagel-Krans wurde entfernt. Viele Cuxhavener äußerten die Sorge, dass die Arbeiten nicht sachgemäß durchgeführt würden. Doch die Stadt Cuxhaven sieht sogar die Chance, dass der Kran an gleicher Stelle wieder aufgebaut wird

"Witterungsbedingte Verzögerungen sowie erforderliche Anpassungen am bisherigen Konzept haben für eine kurzzeitige Unterbrechung gesorgt", teilte die Stadt Cuxhaven in einer Pressemitteilung mit. Aufgrund der Gefahrenabwehr sei es nun aber verpflichtend, die Demontage unverzüglich fortzusetzen. Ursprünglich war von Hafenbetreiber Niedersachsen Ports (N-Ports) eine Woche für die Arbeiten veranschlagt worden.

Konzept zur Ausbesserung und Wiederaufstellung

"Der Kran wird nach Demontage eingehend untersucht und ein Konzept zur Ausbesserung und Wiederaufstellung in Abstimmung mit der Stadt erarbeitet. Ein von N-Ports beauftragter Sachverständiger begleitet den Rückbau und kümmert sich darum, dass die Vorgaben zum Transport eingehalten und die Lagerung der Kranteile unter der Prämisse des Denkmalschutzes sichergestellt sind." Dadurch sei der Wiederaufbau nicht durch unsachgemäßen Abbau gefährdet, teilt die Stadt mit.

Wiederaufbau am bisherigen Standort

Auf Grundlage des Wiederaufstellungskonzeptes soll dann die weitere Sanierung und Instandsetzung unter Beachtung des Denkmalschutzes durchgeführt werden. Dafür suche man aktuell noch nach einer Fachfirma. "Anschließend soll der Wiederaufbau am bisherigen Standort vorgenommen werden", schreibt die Stadt Cuxhaven. 

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

(1 Stern: Nicht gut | 5 Sterne: Sehr gut)

Feedback senden

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell


Redaktion

Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung
Tel.: 04721 585 360

redaktion@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Feierliche Einweihung

Platz für 4.500 Autos: Der Cuxhavener Hafen ist in Rekordzeit um elf Hektar gewachsen

von Tim Fischer | 29.09.2023

Der Cuxhavener Hafen wächst weiter: Cuxport-Geschäftsführer Claudius Schumacher begrüßte Vertreter der Cuxport-Partner, der Politik und der Hafenwirtschaft zur feierlichen Einweihung der neuen Logistikfläche im Cuxhavener Hafen.

Fördermittel lassen auf sich warten

Hilferuf des Feuerschiff-Vereins "Elbe1": Die Zeit läuft der "Roten Lady" davon

von Tim Fischer | 27.09.2023

Seit Monaten liegt die "Elbe 1" im Neuen Fischereihafen in Cuxhaven und wartet auf seine Instandsetzung in einer Werft. Der Feuerschiff-Verein wartet aber immer noch auf den Förderbescheid für die mehr als 2,5 Millionen Euro teure Sanierung.

Maritime Sicherheit

Havariekommando Cuxhaven feiert Jubiläum - 20 Jahre nach der Katastrophe

von Tim Fischer | 22.09.2023

Seit mittlerweile 20 Jahren gibt es das Havariekommando in Cuxhaven. Auslöser war damals eine Havarie, die eine Naturkatastrophe zur Folge hatte. Unklare Zuständigkeiten befeuerten die Katastrophe damals.

Fertigstellung rückt näher

Cuxhavener DFFU bekommt ein neues Schiff: Es ist ein besonderer Trawler

von Tim Fischer | 18.09.2023

Das neue Schiff der Deutschen Fischfang Union (DFFU) mit Sitz in Cuxhaven hat einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zur Fertigstellung erreicht. Dabei war die Reise von Braila in Rumänien nach Brattvaag in Norwegen gar nicht so einfach.