Nordsee & Wattenmeer

Wasser

Elbvertiefung: Bagger zwingen Elbe in enges Korsett

von Ulrich Rohde | 16.04.2019

KREIS CUXHAVEN. Das kleine Schlauchboot legt vom Otterndorfer Seglerhafen ab. Es braucht nur wenige Minuten, um zur Großbaustelle Medemrinne-Ost überzusetzen.

Umwelt

Per Flugzeug den Veränderungen im Wattenmeer auf der Spur

13.04.2019

KREIS CUXHAVEN. Mit einem neuen Forschungsflugzeug können demnächst Meerestechnik-Studenten in Wilhelmshaven in die Luft gehen. Der energieeffiziente Motorsegler gehört seit kurzem zum Inventar der Jade Hochschule und soll Aufschlüsse zu den Themen Klimawandel, Küstenschutz und Meeresspiegel-Anstieg geben.

Umwelt

Elbvertiefung: Nassbagger dürfen wieder anrücken

10.04.2019

KREIS CUXHAVEN. Nach dem vorläufigen Stopp der Baggerarbeiten im Zuge der Elbvertiefung können die Nassbaggerschiffe jetzt mit der Anpassung der Fahrrinne fortfahren. Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes beauftragt die Baggerreedereien.

Brexit

Europäische Union erarbeitet Notfallplan für Fischerei

24.03.2019

KREIS CUXHAVEN. Der Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU hätte weitreichende Folgen für die hiesige Fischereiflotte. 100 Prozent der Heringsfänge stammen beispielsweise aus Gewässern vor der schottischen Küste - und der Brexit bringt auch nach Meinung der beiden Europaabgeordneten David McAllister (CDU) und Werner Kuhn (CDU) eine große Unsicherheit besonders bei diesem Zweig der Fischerei.

Schiffsverkehr

Elbvertiefung: Strombremse "Medemrinne" entsteht

von Ulrich Rohde | 17.03.2019

KREIS CUXHAVEN. Die sogenannte Unterwasserablagerungsfläche (UWA) "Medemrinne" spielt eine wesentliche Rolle im Strombaukonzept für die Elbvertiefung.

Elbvertiefung

Bagger in der Elbe: Kostspielige Fremdvergabe

von Ulrich Rohde | 13.03.2019

KREIS CUXHAVEN. Der Bund hält die staatlichen Kapazitäten für Nassbaggerei für ausreichend. Jedes Jahr kostet deren Unterhaltung mindestens 180 Millionen Euro.

Fischwirtschaft

Mehr als eine Million Jungaale in der Elbe ausgesetzt

13.03.2019

BLECKEDE/KREIS CUXHAVEN. Mit mehr als 1,2 Millionen ausgesetzten Jungaalen soll der Bestand der bedrohten Wanderfische in der Elbe wieder aufgebaut werden. In Bleckede (Landkreis Lüneburg) und rund 80 anderen Orten wurden am Dienstag die nur wenige Zentimeter langen Tiere in die Elbe und ihre Nebenflüsse entlassen.

Stintpopulation

Elbfischer auf den Barrikaden

12.03.2019

FINKENWERDER. Die Fischer schlagen Alarm: Die Stint-Population in der Tideelbe ist zusammengebrochen. Das gefährde nicht nur ihre Existenz, sondern auch das Ökosystem. Denn der Stint ernährte bislang nicht nur die Familien der Elbfischer, sondern auch zahlreiche Vogel- und Fischarten. Ihr Appell: Saugbagger an die Kette legen.

"Lexikon"

Elbvertiefung: Was passiert in welchem Bereich?

von Wiebke Kramp | 09.03.2019

KREIS CUXHAVEN. Alle Widerstände, Proteste und Prozesse konnten das Projekt nicht stoppen: Die neunte Elbvertiefung hat jetzt begonnen. Mit den Steinschütten zum Bau der Unterwasserablagestätten (UWA) vor Brokdorf läuft die Maßnahme seit voriger Woche.

Elbvertiefung

Machulez verbucht größten Auftrag der Firmengeschichte

von Thomas Sassen | 06.03.2019

CUXHAVEN. Die Elbvertiefung ist angelaufen. Um einen möglichst lagestabilen Platz für das Baggergut zu bekommen, lässt das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Cuxhaven gegenüber von Otterndorf zwei Uferbereiche mit Steinwällen einfassen, den einen in der Medemrinne, den anderen vor dem Neufelder Sand.

Schifffahrt

Otterndorf: Schiff liefert Steine für Elbvertiefung

04.03.2019

OTTERNDORF. Die "Bontrup Pearl" liegt zwischen Otterndorf und der Ostemündung. Das Baustellen-Schiff liefert Steine für eine Baumaßnahme im Zuge der Elbvertiefung.

Umwelt

Petition gegen Wattzerstörung in Cuxhaven

von Ulrich Rohde | 26.02.2019

CUXHAVEN. Die Bürgerinitiative "Rettet das Cux-Watt" hat eine Online-Petition zur "Wattverschlickung" gestartet. Bereits jetzt ist ein großer Unterstützerkreis für die Petition zusammengekommen.

Fischerei

Heimatküche: Stint - kleiner Fisch, groß im Geschmack

20.02.2019

CUXHAVEN. Die Nebelschwaden verfangen sich in den Masten des Kutters "Ostetal" HF 567. Klammnasser Wind streicht, steif von Salz, durch Taue und Netze. Möwengeschrei mischt sich mit den Hammerschlägen von der gegenüberliegenden Werft. Der Morgen im Cuxhavener "Neuen Fischereihafen" zaubert Frische auf die wettergegerbten Gesichter der Brüder Harald und Claus Zeeck.

Umwelt

Containerbergung nach "MSC Zoe"-Havarie startet

19.02.2019

NORDSEE. Nach der Havarie des Containerschiffs "MSC Zoe" in der stürmischen Nordsee soll die Bergung von auf deutscher Seite georteten Containern und Ladungsteilen am Donnerstag beginnen.

Nordsee

Meeresschutzzonen nicht in gutem Zustand

14.02.2019

BERLIN/KREIS CUXHAVEN. Die Meeresschutzgebiete in Nord- und Ostsee sind bislang offenbar weitgehend wirkungslos. Vor allem durch Fischerei mit Grundschleppnetzen "erreichen die Lebensräume des Meeresbodens und die Meeresfische insgesamt nicht den guten Umweltzustand", bestätigte das Bundesumweltministerium auf Anfrage der Grünen-Abgeordneten Steffi Lemke.

Elbvertiefung

Erstes Depot für Elbsand ist in Arbeit

von Thomas Sassen | 13.02.2019

CUXHAVEN. Nach 17 Jahren Planung hat die umstrittene Elbvertiefung nun begonnen. Mittwoch Mittag wurden am Elbehafen in Brunsbüttel 600 Tonnen Mineralgemisch für die erste Unterwasserablagerungsstätte verladen, die nun in einem ersten Schritt im Elbbogen bei Brokdorf angelegt wird. 

Elbmündung

Bauarbeiten für Elbvertiefung haben begonnen

13.02.2019

BRUNSBÜTTEL/CUXHAVEN. In der Elbmündung haben am Mittwoch die Bauarbeiten für die Elbvertiefung begonnen. Ein Schiff wurde im Hafen von Brunsbüttel mit einem Steingemisch beladen und begann anschließend mit dem Bau eines Damms unter Wasser vor Brokdorf.

Politik

Weil weniger Plastik einfach Meer ist

13.02.2019

KREIS CUXHAVEN. Im Ausschuss für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz des Niedersächsischen Landtags fand am Montag eine Anhörung zum Entschließungsantrag "Wegwerfprodukte aus Plastik reduzieren - Land und Meer schützen" der Regierungsfraktionen von SPD und CDU statt.

Müll

Plastik: Wie bedroht ist die Nordsee wirklich?

von Jara Tiedemann | 13.02.2019

KREIS CUXHAVEN. Dr. Lars Gutow ist Meeresbiologe beim Alfred-Wegener-Institut in Bremerhaven und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit den Themen Mikroplastik und der Vermüllung der Meere. Wie es aktuell um unsere Ozeane bestellt ist und was wir tun können, erklärt er in einem Interview.

Umwelt

Neue CN-/NEZ-Serie "Tschüss, Plastik!"

von Jara Tiedemann | 13.02.2019

KREIS CUXHAVEN. Plastikmüll bedroht die Ozeane der Welt - auch die Nordsee ist betroffen. Die neue CN-/NEZ-Serie "Tschüss, Plastik!" hakt nach.

Umwelt

Plastikobjekte verdrecken die Nordsee

12.02.2019

CUXHAVEN. Am Boden der Nordsee liegen nach Erkenntnissen eines Experten durchschnittlich 1300 Plastikobjekte pro Quadratkilometer. "Damit liegt die Nordsee im internationalen Vergleich im Mittelfeld. Die Belastung entspricht ihrer starken kommerziellen Nutzung", sagte der Meeresbiologe Lars Gutow vom Alfred-Wegener-Institut im Umweltausschuss des Landtags.

Natur

Elbvertiefung: Bund vergibt nächsten Bagger-Auftrag

11.02.2019

KREIS CUXHAVEN. Die Auftragsvergabe im Zuge der Elbvertiefung geht weiter. Nach der Vergabe der Arbeiten für die beiden Unterwasserablagerungsflächen Medemrinne und Brokdorf wurde jetzt auch der Auftrag für die Unterwasserablagerungsfläche (UWA) Neufelder Sand erteilt.

Blaulicht

"Mein Schiff 2": Einsatz auf hoher See für Retter

09.02.2019

ST.-PETER-ORDING/HELGOLAND. Rettungseinsatz auf dem Kreuzfahrtriesen "Mein Schiff 2". Wie Nothern Helicopter am Freitag bekannt gab, ereignete sich der Vorfall an Bord bereits am 26. Januar. Gegen 11.30 Uhr benötigte ein Passagier des Luxusliners medizinische Hilfe.

"MSC Zoe"

Havarie: Mehr als 345 Container in Nordsee gestürzt

07.02.2019

NORDSEE. Das Containerschiff "MSC Zoe" hat in der Nordsee weitaus mehr Container verloren, als bisher angenommen. Mindestens 345 Behälter seien Anfang Januar auf dem Weg nach Bremerhaven über Bord geschlagen worden, teilte das niederländische Ministerium für Wasserwirtschaft in Den Haag mit.

Umwelt

Containerbergung in der Nordsee kommt gut voran

06.02.2019

EMDEN. Gut einen Monat nach der Havarie des Containerschiffes "MSC Zoe" kommen die Bergungsarbeiten in der Nordsee gut voran. Die Erforschung mit Sonargeräten vor der Emsmündung sowie nördlich der niederländischen Wattenmeerinsel Terschelling sind abgeschlossen.

Havarie

Niedersachsen fordert Peilsender für Gefahrgut-Container

05.02.2019

KREIS CUXHAVEN. Als Konsequenz aus der Havarie des Frachters "MSC Zoe" macht sich Niedersachsen im Bund für die Ausstattung von Peilsendern bei Gefahrgut-Containern stark.

Wattenmeer

Umweltbundesamt bemängelt übermäßige Nährstoffeinträge

von Ulrich Rohde | 04.02.2019

CUXHAVEN. Das Umweltbundesamt hat für die Bewirtschaftungspläne der EU-Wasserrahmenrichtlinie den ökologischen Zustand der Küstengewässer untersuchen lassen. Die Bewertung des ökologischen Zustands basiert auf Phytoplankton, Gewässerflora, Makrozoobenthos (Krebse, Muscheln, Würmer) und Fischfauna.

Schlick

Schwebstoffsenke: Gefährdet Aufhöhung die Fauna im Watt?

von Ulrich Rohde | 04.02.2019

CUXHAVEN. Das Watt zwischen Cuxhaven und Neuwerk/Scharhörn wird als Schwebstoffsenke bezeichnet. Die Bundesanstalt für Gewässerkunde (BfG) lässt regelmäßig per Flugzeug Laser-Untersuchungen durchführen, die eine deutliche Aufhöhung der Wattlandschaft an der Außenelbe durch die Ablagerung (Sedimentation) von Schwebstoffen belegen.

Umwelt

Erste Aufträge für die Elbvertiefung vergeben

01.02.2019

HAMBURG/KREIS CUXHAVEN. Die ersten Aufträge für die Elbvertiefung sind vergeben. "Das ist ein gutes Startsignal", sagte der Präsident der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt, Hans-Heinrich Witte.

Blaulicht/Umwelt

Abwasser nicht ordnungsgemäß in Elbe abgepumpt

31.01.2019

BRUNSBÜTTEL. Bei einer Kontrolle eines Massengutschiffes am Mittwoch haben Beamte der Wasserschutzpolizei Brunsbüttel festgestellt, dass sich die Abwasseraufbereitungsanlage an Bord in einem mangelhaften Zustand befand und ungenügend aufbereitetes Abwasser in die Elbe eingeleitet wurde, teilt die Polizei Itzehoe mit.

Baggerschlick

Grüne fürchten ökologischen K.o. für Elbe

29.01.2019

KREIS CUXHAVEN. Die Antworten der niedersächsischen Landesregierung auf eine Anfrage der Grünen im Landtag zur Wattverschlickung vor Cuxhaven sind nach Einschätzung des Kreisverbandes der Grünen nicht zufriedenstellend. Er sieht Handlungsbedarf.

Nordsee

Cuxhavener Krabbenfischerei im Aufwind

von Thomas Sassen | 26.01.2019

CUXHAVEN. "Mann über Bord" - ein roter Punkt markiert die Stelle, an der der Kollege ins Wasser gefallen ist. Trotz des ernsten Themas machen die jungen Männer Scherze, haben ganz offenbar Spaß an ihrer Ausbildung, die sie seit knapp zwei Wochen an der Cuxhavener Seefahrtschule durchlaufen.

"MSC Zoe"

Santjer: Peilsender für Container einführen

23.01.2019

KREIS CUXHAVEN. Der Cuxhavener Landtagsabgeordnete Uwe Santjer fordert vor dem Hintergrund der in der Nordsee treibenden Schiffscontainer: "Das Laschen und Entlaschen von Frachtschiffen im Hafen muss von fachkundigem Hafenpersonal ausgeführt werden." Zudem müssten Gefahrgutcontainer besendert werden.

Elbvertiefung

SPD-Politiker: "Elbefonds jetzt freigeben"

21.01.2019

KREIS CUXHAVEN. Der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Ernst Dieter Rossmann hat den Hamburger Senat aufgefordert, die Fördergelder aus dem Schlickfonds für die Unterelbe-Häfen freizugeben. "Das wäre ein gutes Signal der Hansestadt an die Nachbarn in Niedersachsen und Schleswig-Holstein", schreibt Rossmann in einem Brief an den Ersten Bürgermeister, Peter Tschentscher.

"MSC Zoe"

Nordsee: Bergung von rund 300 Containern begonnen

18.01.2019

NORDSEE. Mehr als zwei Wochen nach der Havarie des riesigen Containerschiffes "MSC Zoe" in der Nordsee haben die Bergungsarbeiten von fast 300 Containern begonnen. Das teilte das niederländische Ministerium für Infrastruktur und Wasserwirtschaft in Den Haag mit.

Fischwirtschaft

Gero Hocker führt Deutschen Fischerei-Verband

17.01.2019

BERLIN/KREIS CUXHAVEN. Der FDP-Bundestagsabgeordnete Gero Hocker ist neuer Präsident des Deutschen Fischerei-Verbands (DFV). Eine Mitgliederversammlung wählte den 43-Jährigen aus Verden/Aller in Berlin zum Nachfolger von Holger Ortel, der sein Amt im Sommer aus gesundheitlichen Gründen niedergelegt hatte, wie der Verband mitteilte.

Baggerarbeiten

Erster Auftrag für Elbvertiefung erteilt

von Ulrich Rohde | 16.01.2019

KREIS CUXHAVEN. Die erste Auftragsvergabe für die Elbvertiefung ist erfolgt. Wie die Schifffahrtszeitung "Täglicher Hafenbericht" (THB) berichtet, hat das niederländische Wasserbauunternehmen Royal Boskalis Westminster N.V. den Zuschlag für Baggerarbeiten in einem Umfang von 200 Millionen Euro erhalten.

Umwelt

Stint-Sterben: Ökosystem Elbe gefährdet

14.01.2019

KREIS CUXHAVEN. Mehr als 90 Prozent der Fische in der Elbe sind Stinte: Über Jahrzehnte ernährte die Art nicht nur Fischer wie Lothar Buckow aus Jork, sondern auch viele Tierarten - wie Schweinswale und Flussseeschwalben. Doch das ist Vergangenheit.

Havarie

Bergung der Container aus der Nordsee beginnt

11.01.2019

BORKUM/NORDSEE. Gut eine Woche nach der Havarie des Frachters "MSC Zoe" in der Nordsee beginnt die Bergung der zahlreichen am Meeresgrund verstreuten Behälter.

Nordsee

Aufräumarbeiten nach Containerunglück fortgesetzt

10.01.2019

GENF/KREIS CUXHAVEN. Eine Woche nach dem Sturm-Unglück des riesigen Containerschiffs "MSC Zoe" in der Nordsee haben Bergungsspezialisten und Tausende Bürger an den Küsten mehr als 1200 Tonnen Ladungsreste eingesammelt.

Wattenmeer

Duhner Loch: Sandsäcke weisen Priel in Schranken

von Kai Koppe | 08.01.2019

CUXHAVEN. Im Auftrag des Landes finden im Cuxhavener Watt derzeit Arbeiten zur Sicherung der Neuwerk-Verbindung statt. 

"MSC Zoe"

Nordsee: Nach Havarie größter Teil der 240 Container geortet

07.01.2019

DEN HAAG/CUXHAVEN. Nach der Havarie des Frachters "MSC Zoe" in der Nordsee ist der größte Teil der über Bord gegangenen Container auf dem Meeresboden geortet worden.

"MSC Zoe"

Container-Unfall: Niederländische Staatsanwaltschaft ermittelt

05.01.2019

DEN HELDER/CUXHAVEN. Nachdem einer der größten Frachter der Welt mehr als 270 Container in der Nordsee verloren hat, haben niederländische Staatsanwälte Ermittlungen eingeleitet.

Havarie

Fischer fürchten Container in der Nordsee

04.01.2019

GREETSIEL/CUXHAVEN. Fischer schlagen Alarm: Nachdem rund 270 Container vom havarierten Frachter MSC Zoe kürzlich in die Nordsee stürzten, kämpfen nun die Fischer mit den Folgen. Denn die verlorene Ladung landet teilweise in den Netzen der Fischer.

Umwelt

Container-Havarie: Sack mit giftigem Puder angespült

03.01.2019

NORDSEE/CUXHAVEN. Nach der Havarie eines Frachters in der Nordsee ist an der niederländischen Wattenmeer-Insel Schiermonnikoog ein Sack mit einem giftigen Puder angespült worden.

Havariekommando

Reederei korrigiert: 270 Container in Nordsee gestürzt

02.01.2019

BREMERHAVEN. Ein Frachter hat auf dem Weg vom belgischen Antwerpen nach Bremerhaven im Sturm mehr Container in der Nordsee verloren als zunächst vermutet. Die Reederei habe die Zahl auf bis zu 270 korrigiert, teilte das Havariekommando am Mittwoch mit.

Schifffahrt

Frachter verliert im Sturm 30 Container in der Nordsee

02.01.2019

BREMERHAVEN. Im Sturm hat ein Frachter auf dem Weg vom belgischen Antwerpen nach Bremerhaven 30 Container in der Nordsee verloren. Wie das Havariekommando am Mittwoch mitteilte, trieben einige der Container zu den niederländischen Inseln Terschelling und Vlieland.

Elbvertiefung

Schlickverklappung: "Rettet das Cux-Watt" begrüßt Lies´ Ablehnung

02.01.2019

CUXHAVEN. Unmittelbar nach ihrer Gründung vor zwei Jahren hat die Bürgerinitiative "Rettet das Cux-Watt" Kontakt mit dem Niedersächsischen Ministerium für Umwelt aufgenommen. Seitdem hat es zahlreiche Gespräche und umfangreichen Schriftverkehr gegeben.

Fischfang

Cuxhaven: Abschied von Krabbenfischer-Leben

von Thomas Sassen | 22.12.2018

CUXHAVEN. Nachdenklich sitzt Werner Hustedt in dem winzig kleinen Steuerhaus seines Kutters "Johanna". Sein Blick schweift über den Alten Fischereihafen.

Fischwirtschaft

Weniger Hering für deutsche Fischer nach EU-Einigung

19.12.2018

BRÜSSEL/KREIS CUXHAVEN. Deutsche Fischer dürfen nach einer Einigung zwischen den EU-Staaten im kommenden Jahr in der Nordsee deutlich weniger Hering fangen. Die zuständigen Minister einigten sich nach zweitägigen Verhandlungen auf die Fangquoten für die Nordsee und den Atlantik für 2019.

Natur

Schlick: Gefahr für das Watt vor Cuxhaven?

von Ulrich Rohde | 18.12.2018

CUXHAVEN. Das Watt vor Cuxhaven wächst, nicht in der Ausdehnung, wohl aber in der Höhe. Jährlich beträgt der Aufwuchs ungefähr zwei Zentimeter, so das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Cuxhaven.

Wattenmeer

Die ewige Schlickbaggerei in der Elbe

von Ulrich Rohde | 12.12.2018

CUXHAVEN. Vor zwölf Jahren änderte sich das Sedimentmanagement in der Elbe. Statt an Ort und Stelle zu baggern und zu verklappen, werden Schlick und Sand in den Mündungsbereich gebracht, um ein Zurückdriften in den Strom zu verhindern. Zum Nachteil für das Watt, sagen Gegner dieser Strategie.

Wattenmeer

Wohin treibt der Plastikmüll im Meer?

12.12.2018

WURSTER NORDSEEKÜSTE. Zwei Holzklötzchen mit Nummerncodes an der Wattkante sind Harm-Henrik Siebs bei einer Deichkontrolle an der Nordsee vor die Füße gefallen.

Schadstoffe

Wie belastet ist der Schlick im Duhner Watt?

von Ulrich Rohde | 02.12.2018

CUXHAVEN. Im ausgebaggerten Schlick der Elbfahrrinne befinden sich unzählige Schadstoffe. Doch gelangen sie mit der Umlagerung in den Mündungstrichter ins Watt vor Cuxhaven?

Offshore

Windparks: Wohin mit dem Plastikmüll?

01.12.2018

BREMERHAVEN. 20 Jahre soll ein Windrad selbst im strammen Nordseewind halten - mindestens. Deutschlands ältester Offshore-Windpark wird im kommenden Jahr zehn Jahre alt. Zeit also, sich schon mal Gedanken über Abbau und Entsorgung von Tausenden Tonnen Stahl, Kunststoff und Elektroschrott zu machen?

Natur

Elbvertiefung volkswirtschaftlicher Unfug?

28.11.2018

KREIS CUXHAVEN. Der Naturschutzbund (Nabu Cuxhaven) hält die für die anstehende Elbvertiefung errechnete Kostenschätzung für längst überholt.

Fischerei

Krabbenfischer erhalten Sonderstatus

27.11.2018

BERLIN/BRÜSSEL/CUXHAVEN. Der Fischereiausschuss des Europäischen Parlaments hat dem Vorschlag der EU-Kommission zugestimmt, den Krabbenfischern ab 2019 eine über drei Jahre gestaffelte Ausnahmeregelung beim Anlandegebot für quotierte Fischarten zu geben.

Umwelt

AKW Brunsbüttel: Eindringliche Aufklärung gefordert

von Ulrich Rohde | 26.11.2018

KREIS CUXHAVEN/BRUNSBÜTTEL. Land Hadelns Samtgemeindebürgermeister Harald Zahrte hat sich in einem Brief an Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD) besorgt darüber geäußert, dass der Betreiber des stillgelegten Atomkraftwerkes Brunsbüttel beantragt hat, radioaktiv belastetes Kühl- und Abwasser in die Elbe zu leiten.

Umweltministerium

Land will keinen Schlick mehr am Lüchtergrund

von Ulrich Rohde | 21.11.2018

CUXHAVEN. Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD) will seine Zustimmung zur weiteren Verklappung von Baggerschlick aus der Tideelbe am "Neuen Lüchtergrund" vor Cuxhaven entziehen.

Umwelt

Nordsee: Lies lässt Schlickverklappungen prüfen

21.11.2018

CUXHAVEN. Das NLWKN soll den Ursachen und Folgen der Wattverschlickung und des Aufstaus am Sahlenburger Loch nachgehen. Das fordert der Umweltminister.

AKW Brunsbüttel

Radioaktives Wasser aus dem Kernkraftwerk in die Nordsee?

von Ulrich Rohde | 20.11.2018

BRUNSBÜTTEL/CUXHAVEN. Die strahlenden Zeugen der Stromgewinnung aus Atomenergie werden in Rente geschickt. Allerdings dauert der Prozess Jahre.

Elbvertiefung

Nabu hält Begründung zur Elbvertiefung für irreführend

von Ulrich Rohde | 19.11.2018

KREIS CUXHAVEN. Der Naturschutzbund im Landkreis Cuxhaven hat sich einmal mehr mit der Elbvertiefung auseinandergesetzt.